Skizzen

Skizzenschaf

Handgezeichnete Schafe, die wir Euch nicht vorenthalten möchten

Das Schaf an sich hat ja den Ruf, geduldig zu sein. Eine glatte Lüge.

Unsere Schafe konnten zum Teil nicht einmal warten, bis der Computer hochgefahren wurde, um sie zu porträtieren. Dann musste eben das gute alte Papier und der Stift herhalten, damit die Wollbündel nur Ruhe geben. Die meisten sind von Florian, einige auch von mir. Vor 2003 haben wir leider recht wenig davon aufgehoben, aber nach und nach finden wir vielleicht noch welche. schließlich gab es das Sheep Café schon im letzten Jahrtausend!

Was dabei herauskam, haben wir eingescannt und hier könnt Ihr es sehen.

Minne-Schaf

Minne-Schaf

*träller*! Das verliebte Schaf betört die holde Maid mit seinem lieblichen Gitarrenspiel und Gesang. Hach wie romatisch... Wir hatten eine ausgebaute Windmühle im Urlaub in Portugal gemietet, dort konnte man sich auch an den Balkon im Turm oben stellen. Und Florian hat sogar so getan als würde er Gitarre spielen. Muss in etwa so ausgesehen haben wie auf dem Bild. *Schmacht*.

Gezeichnet 2008 von Florian

Pasteten-Schaf

Pasteten-Schaf

Ein Schaf im Törtchen-Himmel! So sah ich in Lissabon aus, denn dort gibt es die lokale Spezialität "Pastéis de Belém". Göttliche Blätterteigteilchen mit einer Vanille-Pudding-Creme-Füllung.

Blätterteig! Vanille! Pudding! Creme! Warm! *lechz* Sozusagen die Kombination der leckersten Dessertbestandteile überhaupt!

Es gibt dort eine Fabrik mit Cafe und Ladenverkauf, wo tonnenweise davon an Horden von Touristen verkauft werden (darunter natürlich auch ich, hihi). Florian hat mich beim Verzehr porträtiert, so sieht das Ergebnis aus (ich glaube es ist sehr treffend). Hm. Ich glaube das Sheep Cafe muss dringend wieder einen Betriebsausflug nach Lissabon machen...

Gezeichnet 2008 von Florian

Akkordeon-Schaf

Akkordeon-Schaf

Nicht nur dass es schief singt, nein, das gute Tier quetscht auch aus dem Akkordeon noch qualvolle Töne zur Begleitung hervor. Dabei hat doch auch ein Akkordeon Gefühle! Wir bringen es aber auch nicht übers Herz, ihm das Musizieren zu verbieten. Es freut sich immer so niedlich, wenn es ihm gelingt der Quetschkommode irgendeinen Ton zu entlocken, der zumindest annähernd in den Bereich dessen kommt, was dem menschlichen und schafigen Ohr weniger Schmerz bereiten würde... Und sieht es nicht friedlich aus?

Gezeichnet 2008 von Florian

Terminplan-Schaf

Terminplan-Schaf

Wenn im Sheep Cafe wichtige Projekte anstehen, lassen wir uns natürlich nicht lumpen, sondern beauftragen das äußerst adrett auftretende Terminplan-Schaf damit, den Projektplan zu betreuen. Es schiebt dann immer lustige Balken hin und her, bis es auf dem Bildschirm endlich so aussieht wie auf dem Stickmuster, dass es in seiner aktuellen Schafsillustrierten gerade entdeckt hat. Putziges Tier. Jetzt wisst ihr auch warum hier alles etwas länger dauert... Aber es strengt sich so an und ist am Ende auch immer so stolz auf das entstandene Terminplanmuster, dass wir es immer wieder beauftragen. Außerdem macht es sich einfach sehr seriös, und das kann ja auch nicht schaden, zumindest bilden wir uns das ein.

Gezeichnet 2008 von Florian

Zaun-Wink-Schaf

Zaun-Wink-Schaf

Kaum läuft man mit der Schubkarre voll Schaffutter an der Schafweide vorbei, winken sie plötzlich ganz aufgeregt und sind unheimlich freundlich. Ein Schelm, wer dahinter Berechnung vermutet...

Gezeichnet 2008 von Florian

Puuuuh!-Schaf

Puuuuh!-Schaf

Die Sonne scheint, blauer Himmel, der Baum spendet angenehmen Schatten, aber was will man tun - die Weide grast sich nicht von selbst ab. Nach so einem anstrengenden Arbeitstag auf der Schafweide ist dann selbst das belastbarste Schaf etwas erschöpft, wischt sich mit der Schafsknubbelhand den Schweiß von der Stirn und freut sich darauf, sich entspannt aufs Schafsofa fallen zu lassen und sich von der neuesten Wiesen-Dokumentation im Fernsehen berieseln zu lassen.

Gezeichnet 2008 von Florian

Schneuz-Schaf

Schneuz-Schaf

Das arme erkältete Schaf! Wenn man so eine knubbelige Knubbelnase wie die Schafe hat, muss es bestimmt doppelt so schlimm sein, wenn die Nase zu ist oder läuft. Und wenn es sein Schafstaschentuch auspackt und sich schneuzt, dann erscheint jedes Mal eine kleine Tröte, die das Nase-putzen melodiös begleitet. *Tröööt*!

Gezeichnet 2008 von Florian

Kürbis-Schaf

Kürbis-Schaf

Man kann sie einfach nicht mit etwas Essbarem alleine lassen, die Schafe. Aus der leckeren Kürbissuppe wird nun nichts mehr, nachdem das Schaf sich den Kürbis schon vorgenommen hat. Mal sehen wie es sich nun wieder daraus befreien kann!

Gezeichnet 2008 von Florian

Weihnachts-Wart-Schaf

Weihnachts-Wart-Schaf

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten, und unser Schaf hier lässt sich nicht lumpen. Am 1. Januar sind es schließlich nur noch 11 Monate und 24 Tage bis Weihnachten - Adventskranz und Weihnachtsdeko stehen bereit, das Schaf ist vorbereitet. Weihnachten kann kommen!

Gezeichnet 2008 von Florian

Zähneputz-Schaf

Zähneputz-Schaf

Damit es auch morgen noch jedes Grasbüschel abbeißen kann, putzt das Schaf brav gründlich die Schafszähne.

Gezeichnet 2008 von Florian

Hexen-Schaf

Hexen-Schaf

Das moderne Hexenschaf von heute fliegt auf dem propellerbetriebenen Elektrobesen mit komfortablem Lenkrad und Fußsteigbügeln. Hupe und Vorderlicht sorgen für die notwendige Sicherheit im Flugverkehr zwischen den Wolken. Als Sonderausstattung auch mit gruseligem Kerzenlicht oder flexibler Laternenaufhängung. So sehen zufriedene Hexen-Schafe aus!

Gezeichnet 2008 von Florian